Erzähler/innen-Netzwerk Südwestfalen

Informationen zu diesem aktiven Netzwerk

Südwestfälische Geschichten wollen erzählt werden
In der Region Südwestfalen schlummern viele erzählenswerte Geschichten, die zum Leben erweckt werden wollen: Ein Ausstellungstück im Museum hat eine spannende Vergangenheit, entlang eines Wanderweges hat es vor vielen Jahren eine rätselhafte Begegnung gegeben, um die Burgruine herum rankt sich eine alte Sage, in dem alten Bergwerk hat sich ein schweres Unglück ereignet, über eine schrullige Persönlichkeit gibt es viele Gerüchte, Kirchen haben ihre eigene Vergangenheit und erzählen in Bildern und Skulpturen- unsere Geschichten sind es alle wert, anderen Menschen weitergegeben und damit erhalten zu werden.

Erzählen ist ein Stück Willkommenskultur
Menschen, die in die Region kommen, hier leben wollen oder auf Besuch sind, stoßen über Geschichten ein Stück weit zu der Tradition und der Historie einer Region vor. Geschichten sind zugleich Empfangsportal und Türöffner einer Region, denn eine gepflegte und gelebte Erzählkultur ist ein Ausdruck von zwischenmenschlicher Wertschätzung, Haltung, Respekt und Willkommenskultur.

Geschichten verbinden Zeit, Raum, Menschen
Erzähler binden sich über Erzähltes in die Tradition und Gegenwart einer Region, eines Ortes oder einer besonderen Stelle ein.  Über Erzählungen werden Vergangenheit und Zukunft verbunden. Menschen lernen sich und ihr Umfeld besser kennen und verstehen.

Mitreden im Netzwerk Erzähler/innen Südwestfalen
Alle, die eigene oder andere Geschichten erzählen, also neben den klassischen Erzählern von Märchen, Geschichten, realen oder fiktiven Texten auch Gästeführer, Pädagogen, Künstler aus verschiedenen Sparten, können sich dem Netzwerk Erzähler/innen in Südwestfalen anschließen. Ganz locker, ohne Mitgliedschaft.

Schicken Sie eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an: servicebuero@kulturregion-swf.de , Sie werden dann in den Verteiler aufgenommen.

-